News  08.03.18 - Vorgestellt: Der bdia

buero-innenarchitektur

08.03.18 - Vorgestellt: Der bdia

Der Bund deutscher Innenarchitekten (bdia) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Interessen der Beschäftigten in der Innenarchitektur zu vertreten und das Bewusstsein für diesen Beruf in der Öffentlichkeit zu stärken. Als einziger Verband für Innenarchitektur in Deutschland, der seinen Sitz in Berlin hat, setzt sich der bdia ausschließlich für Innenarchitekten ein. Dabei stehen die Förderung der Plan- und Bauqualität der Innenarchitektur sowie die des Zusammenwirkens aller architektonischen Fachrichtungen im Vordergrund. Auch der Einfluss auf die Öffentlichkeit stellt ein Ziel des bdia dar. Neben diesen Aufgaben bietet der Bund deutscher Innenarchitekten zudem viele Möglichkeiten einer Aus- und Weiterbildung im Bereich der Innenarchitektur an. So kann an speziellen Seminaren teilgenommen werden, oder nach Informationen über das Studium der Innenarchitektur oder über das allgemeine Berufsbild gesucht werden. Für Beschäftigte in dieser Branche bietet der bdia eine Hilfestellung bei der Kommunikation in diesem Gewerbe an, welche in Form eines Firmen- und Personenverzeichnisses auf der Webseite zu finden ist. Zudem kann der sogenannte bdia-Atlas als Nachschlagewerk der Branche genutzt werden. Mitglied kann jeder werden, der sich beruflich mit der Innenarchitektur auseinander setzt sowie einen Innenarchitektur-Studiengang wählt. Zudem können sich Unternehmen in dem Förderkreis des bdia für die Innenarchitektur einsetzen. Mehr unter der Verbandswebseite , deren Besuch sich schon aufgrund des hervorragenden Designs in jedem Fall lohnen dürfte.