News  08.08.18 - Yves Rocher kombiniert Cockpitbüros mit Großraumstrukturen

yves-rocher

08.08.18 - Yves Rocher kombiniert Cockpitbüros mit Großraumstrukturen

Der französische Hersteller von Pflanzen-Kosmetik Yves Rocher setzt in seiner neuen Hauptverwaltung in Stuttgart-Vahingen auf offene, transparente Raumstrukturen.

Seit fast 60 Jahren verbindet Yves Rocher die profunde Kenntnis von Natur und Pflanzenwelt mit wissenschaftlicher Forschung. Rund 650 Kosmetikprodukte mit Pflanzen umfasst die Yves Rocher-Pflegepalette. Vom Anbau der pflanzlichen Rohstoffe über die Produktion seiner Kosmetik bis hin zur Distribution hält Yves Rocher alles in einer Hand. Yves Rocher vertreibt seine pflanzliche Schönheitspflege über den Versandhandel, über eigene Schönheitsfachgeschäfte und über das Internet.

Um den veränderten Anforderungen an den Vertrieb und das Marketing gerecht zu werden, musste in den neuen Räumen eine Raumstruktur gefunden werden, die sowohl eine offene Kommunikationskultur fördert als auch konzentriertes Arbeiten in einer flexiblen Bürolandschaft ermöglicht.

Das Planungsteam von Designfunktion entwickelte für diese Anforderung eine Kombination von verglasten Cockpitbüros mit Großraumstrukturen. Die mit filigranen Ganzglaswänden im System quint-it abgetrennten Rückzugsräume wurden zum Flur hin mit einem vollausgestatten Medienpaneel abgetrennt um Störpotentiale zu minimieren. Zu den Großraumbüros wurde mit einer Glaswand ein Schallschirm geschaffen, der die großzügige Raumstruktur bewahren konnte und dennoch eine hervorragende Raumakustik schuf.
Die Nutzer, bislang an Zellenbüros gewohnt, spenden viel Beifall für die offene Raumstruktur bei gleichzeitig perfekter akustischer Abschirmung.